All posts by Cowhide House Concerts

Birdeatsbaby (UK) am 22. November 2017

  • Wohnzimmerkonzert | house concert
  • Voranmeldung notwendig | registration required
  • Begrenzte Gästezahl | limited number of guests
  • Eintritt frei – Künstlerspende (€10-15) | artist donation suggested (€10-15)
  • Potluck Buffet / Barbecue

Vollverstärkter Indie- und Progressive Rock im Wohnzimmer – geht das überhaupt? Diese Frage haben wir uns mit einer gewissen Nervosität auch letztes Jahr beim ersten Besuch von Birdeatsbaby gestellt und wurden beeindruckend eines Besseren belehrt.

Die Vielseitigkeit der Musik von Birdeatsbaby mit Mishkin Fitzgerald am Klavier und Akkordeon, Hana Piranha an der Geige (und neuerdings auch Harfe), Garry Mitchell an Gitarre und Bass, sowie Forbes Coleman an den Drums bringt eine ganz eigene Dynamik in einem so kleinen Rahmen. Die Musik von Birdeatsbaby lässt sich schwer kategorisieren, da sich so viele Einflüsse darin wiederfinden … am ehesten trifft es vielleicht „Dark Orchestral Symphonic Independent Rock„.

Gegründet im Jahr 2008, wurde die Band schnell bekannt für ihre theatralischen und visuelle Live-Auftritte, und ihre berüchtigten Musikvideos. Das bekannteste ist wohl „The Trouble“ (Regie: Philippa Bloomfield), das seither mehr als 250.000 Views auf YouTube erreicht hat und auch auf Filmveranstaltungen in Großbritannien gezeigt wird. Mit ihren Veröffentlichungen ‚Bigger Teeth‘ (2010) und ‚Feast of Hammers‘ (2012) tourte die Band ausgiebig durch Großbritannien, Europa und Amerika.

Letztes Jahr veröffentlichte die Band ihr viertes Studioalbum „Tanta Furia“, das nicht nur von ihren Fans, treffend als „The Flock“ bezeichnet, mit Begeisterung aufgenommen wurde. Hier konnte man auch Einflüsse von Gospel und Swing hören, neben einem stärkeren Fokus auf progressive Gitarren.

Birdeatsbaby ist live ein absolutes Erlebnis! Sei es in kleinem Rahmen bei uns oder auch bei einem ihrer Club Gigs.

Wir freuen uns auf dieses, eher aus dem üblichen Rahmen fallende, Wohnzimmerkonzert schon seit Monaten und hoffen natürlich auch viele von Euch begrüßen zu können!

 


Birdeatsbaby’s name was literally dreamt up by bandleader Mishkin Fitzgerald, back in her teens after a particularly long bout of insomnia. Often sleep deprived and on medication the flame haired singer would have strong hallucinations and nightmares, resulting in most of the material from the band’s first record “Here She Comes-a-Tumblin’”. Fitzgerald, having had most of her musical training at church, was strongly influenced by hymns, classical music and later on, all things rock n roll.

Continue reading… →

Zoe Boekbinder (Ex-Vermillion Lies) (US) am 6. November 2017

Zoe Boekbinders Stimme hört sich an, als ob eine Vinyl-Platte abgespielt wird. Sie spielt archaischen Folk und Blues mit Cello, Violine, dreiteiligen Harmonien und Finger-gezupfter Gitarre. In den vergangenen fünf Jahren, seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums, tourte sie in ganz Europa und Nordamerika. Jetzt, mit drei veröffentlichten Alben und einem weiteren auf dem Weg, ist Zoe’s aktuelles Projekt eine Zusammenarbeit mit Songwritern, die im New Folsom Gefängnis inhaftiert sind, wo sie seit 2010 Konzerte und Lehrveranstaltungen gibt. Das Album soll die Kunstprogramme in Gefängnissen fördern und bekannter machen.

Zoe hat die Bühne mit Künstlern wie Ani DiFranco, Amanda Palmer, Jeff Lewis, Kaki King und Neil Gaiman geteilt. Einen größeren Bekanntheitsgard erreichte sie als ein Teil des Kabarett-Folk-Duos Vermillion Lies, in dem sie fünf Jahre mit ihrer Schwester Kim spielte.

Wir konnten bereits im Frühjahr 2014 ein Konzert mit Zoe Boekbinder bei uns im Wohnzimmer erleben und freuen uns ungemein, dass sie eines ihrer wenigen Konzerte in Deutschland bei uns gibt!

 


In 2005 Zoe Boekbinder formed a band, with her sister Kim, called Vermillion Lies. Over the five years that they played together they released two albums, “Separated by Birth” (2006), and “What’s In the Box?” (2008). Her sister still plays music and makes albums. From time to time they still collaborate.

Continue reading… →

Zoe Konez (UK) und Minnie Birch (UK) am 25. Oktober 2017

Ein britisches Doppelpack der Extraklasse – mit Zoe Konez und Minnie Birch besuchen uns zwei Künstlerinnen, die schon in der Vergangenheit unser Publikum begeistern konnten; Zoe Konez im September 2014 und Minnie Birch jeweils im November 2015 und 2016.

Vom britischen Nordwesten, über Australien zur englischen Südküste – Zoe Konez ist eine weitgereiste Künstlerin.

Als eine unnachahmliche Gitarrenvirtuosin, deren Musik experimentelle und innovative Spieltechniken erforscht, bringt Zoe uns ihre einzigartige Spielart von Indie-Folk. Durch ihren lyrischen Scharfsinn erforschen ihre Songs ein Gleichgewicht von persönlichen Erfahrungen und einfühlsamen Beobachtungen des täglichen Lebens. Ihre instinktive Verbindung zwischen Wortklängen und melodischem Muster kann keinem Genre zugeordnet werden und fasziniert jedes Publikum.


Minnie spielt „traurige Musik, die glücklich macht“. Manchmal spielt sie solo,  manchmal mit ihren Freunden, aber immer stehen die Lieder und die Menschen im Vordergrund.

Sie hatte bereits einige beeindruckende Momente in ihrer musikalischen Karriere: Opening Act für Joan Armatrading, Headliner einer Bühne auf dem Walk The Link-Festival, die Aufnahme mit dem legendären Produzenten George Shilling und im Radio auf BBC Radio 1 und 2 gespielt zu werden.

Continue reading… →