Aaron English (US)

So. 18. Nov 2018 - 18:00 Uhr | Schwalbach am Taunus


Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.

Wohnzimmerkonzert House Concert

  • Voranmeldung notwendig | Registration necessary
  • Eintritt frei | No admission fee
  • Künstlerspende erwünscht | Artist donation suggested (10-15€)
  • Begrenzte Gästezahl | Limited number of guests
  • Potluck Buffet

 

In einer Folge des Fox-TV-Dramas „Bones“ hat eine Figur eine Zusammenstellung der „sechs größten Break-Up-Songs“ gemacht und sie einem unglücklichen Kollegen gegeben. Die Mischung bestand aus Songs von Alternative-Pop-Stars wie Sia, Mazzy Star, José González, Antony and the Johnsons … und einem einzigen unsignierten Künstler namens Aaron English.

Der in Seattle ansässige Pianist Aaron English hat in den USA dank vier selbst veröffentlichter Alben und regelmäßiger Tourneen als Solokünstler und mit der Aaron English Band stetig an Popularität gewonnen. Im Jahr 2012 erzielte Aaron einen Top-5-Hit in Italien mit einer epischen Medley-Neuerfindung der Klassiker „Norwegian Wood“ und „Kaschmir“ der Beatles und Led Zeppelin.

Ebenfalls in 2012 gründete Aaron das Nebenprojekt Boombox Séance mit der Baltimore Singer-Songwriterin Victoria Vox. Nachdem sie im Sommer und Herbst 2012 zusammen geschrieben und auf Tour gegangen waren, veröffentlichten sie im März 2013 das Album Boombox Séance (ebenfalls produziert von Geoff Stanfield).

2015 verbrachte Aaron zwei Monate als Plattenproduzent, Songwriter und Performer in Ostafrika, wo er das International Youth Music Project gründete, eine Wohltätigkeitsorganisation, die Musikprogramme in Waisenhäusern unterstützt.

Im Jahr 2017 begann Aaron eine viermonatige Tournee durch Europa, um sein Soloalbum „American [fever] dream“ zu promoten. Aaron veröffentlicht derzeit jeden Monat eine neue Single und ein neues Video, ein Projekt, das Ende 2017 in einem neuen Album endete

Webpage Youtube Facebook Bandcamp