Tag Archives: Hayley Reardon

Abgesagt: Hayley Reardon (US) am 18. April 2020 – NEUER TERMIN: 27.09.2020

NEUER TERMIN: 27. SEPTEMBER 2020!


Auf Grund der Corona-Krise müssen wird das Wohnzimmerkonzert mit Hayley Reardon leider absagen bzw. verschieben. Wer sie aber trotzdem live sehen möchte, sollte unseren Newsletter abonnieren – da haben wir demnächst eine Überraschung für Euch!

Mit ihrem Konzert im Winter 2019 hat sich Hayley Reardon mit ihren bedachtsamen und nachdenklichen Songs in das Herz von uns und unseren Gästen gespielt und so wollten wir natürlich die Gelegenheit nicht versäumen, sie auch dieses Jahr wieder willkommen zu heißen.

Hayley Reardon braucht nicht viel, um viel zu bewegen. Um genau zu sein nur 3 Dinge: Ihre Stimme, ihre Gitarre und ihre Seele. Immer schon wollte die junge Künstlerin mehr vom Leben und machte es sich so zum Auftrag, das Leben so zu leben, dass Songs daraus entstehen, die vielen Menschen das Leben bedeuten.

Mit ihrer neuen EP „A Hundred Little Lives“ (VÖ Juni 2020) kommt sie für einige Wochen und Monate nach Europa auf Tour, um ihr frischestes kleines Meisterwerk in das Gedächtnis ihrer Hörer einzubrennen. Absolute Anspieltipps: „If I Fall“ und „Child Of A Giver“. Sie ist aber nicht nur am Touren, sondern hat auch andere – besondere – Pläne. Hayley verschlägt es nach Dachau. Ja, richtig gelesen, Dachau. Ein so wunderschöner Ort, mit solch grausamer Geschichte. Genau das spornt das Ausnahmetalent aus Massachuetts (unter anderem) an. Geschichte & Energie von positiv in negativ umwandeln. Hier passiert Kultur, hier passiert heute künstlerische Utopie. Sie selbst beschreibt Dachau als besonders kreativen Ort. Dort atmet man, wenn man so will, Inspiration ein. Sie wurde für ein Künstler Residency Programm in Dachau ausgewählt, wo sie gemeinsam mit anderen Menschen andere Menschen inspirieren darf.

Mit einer riesigen Portion Talent & Soul und den richtigen Songs im Gepäck, haucht Hayley ihren künftigen (musikalischen) Zöglingen und Komparsen neues Leben ein. Und das ist doch genau das, was man will, oder? Vielleicht ist sie ja eine Fee.


Hayley Reardon (US) am 19. Februar 2019

Anstatt Euch eine Zusammenstellung der üblichen Künstler-Promotion-Texte zu senden, möchte ich Euch zu unserem nächsten Konzert im Februar eine kleine, persönliche Geschichte erzählen:

Im Juni 2015 wurde ich über die mir eher undurchsichtigen Algorithmen im Netz auf das Crowdfunding für das neue Album einer jungen, aufstrebenden Künstlerin aus Boston aufmerksam gemacht: Hayley Reardon.

Nach ein wenig Recherche im Netz fand ich heraus, dass sie trotz ihrer jungen Jahre schon etliche Veröffentlichungen und Preise gewonnen hatte und nach einigen Hörproben war ich sofort Feuer und Flamme und beteiligte mich an ihrem Kickstarter. Das 2016 erschienen Album „Good“ bestätigte mir meine Einschätzung, dass Hayley nicht nur eine ungemein sympathische Künstlerin ist, sondern auch eine fantastische Sängerin und Komponistin. Ihre Lieder sind einfühlsam und doch emotional, die Melodien bleiben im Kopf hängen. 

Ihre erste Tour über den Teich brachte sie leider nur nach Großbritannien, aber die dort aufgenommenen akustischen Videos waren zumindest ein kleiner Trost. Es blieb die Hoffnung, dass sie irgendwann auch mal nach Deutschland kommen würde … nie hätte ich es mir allerdings träumen lassen, dass sie mal bei uns im Wohnzimmer spielt. Als ich die Anfrage von ihrem Booker bekam, musste ich zweimal lesen, um sicher zu sein, dass es sich um DIE Hayley Reardon handelt. Und dann habe ich natürlich nicht lange gezögert um sie zu uns einzuladen um ihre wundervolle Musik mehr Menschen nahezubringen und sie bei uns in kleinem Rahmen live zu erleben.

Im November kam dann die 2. Überraschung in diesem Zusammenhang und ich fand heraus, dass sie einige Termine mit dem Wahlberliner Ryan O’Reilly spielt und einer davon in Mainz ist. Ryan hatte sie durch Zufall bei einem Besuch in Nashville getroffen und war (für mich verständlich) so begeistert, dass er Hayley spontan und kurzfristig als Support für seine Tour eingeladen hat. Somit kann ich nun auch aus erster Hand sagen, dass sich ein Konzert mit Hayley Reardon sowas von lohnt.

Also frühzeitig anmelden – es könnte voll werden!