Tag Archives: Indie

Rebecca Loebe (US) am 21. April 2017


small-german-flagIm Moment jagt ein Highlight das Andere. Mit Rebecca Loebe ist es uns gelungen eine Künstlerin für unser Wohnzimmerkonzert zu gewinnen, die in Amerika bereits vor wesentlich größerem Publikum spielt: gerade ist sie z.B. zur Eröffnung des rennomierten SXSW Festivals in Austin aufgetreten. In Deutschland spielt sie leider nicht sehr oft und daher freuen wir uns, dass sie eines ihrer wenigen Konzerte hier bei uns spielen wird.

Rebecca Loebe ist eine amerikanische Musikerin, Sängerin und Songwriterin, die derzeit in Austin, Texas lebt. Sie ist regelmäßig in Nordamerika sowie auch in Japan und Europa auf Tour. Rebecca ist neben der Veröffentlichung von unabhängigen und erfolgreichen Alben, auch für ihre Auftritte bei der NBC-TV-Show „The Voice“ im Jahr 2011 bekannt geworden. Im Jahr 2013 war sie #9 auf der jährlichen Liste der 30 besten weiblichen Sängerinnen in Amerika im Magazin „Alternative Roots“.

Mit ihrem neuesten Album „Blink“ beweist sie erneut ihr Gefühl für eingängige Melodien und interessante Arrangements, die sich zwischen Folk, Singer/Songwriter und Pop bewegen.


Since quitting her job as an audio engineer, Rebecca Loebe has received an armful of songwriting accolades, including the prestigious Kerrville New Folk Award, as well as praise from the mainstream pop world (“I just love listening to you sing”~ Adam Levine). Recently relocated from her hometown of Atlanta, GA, she now lives in Austin, TX, where she tries her best to keep a garden growing between an average of 150-200 tour dates per year.

Her latest album Blink was born one summer night on the way home from a gig in South Texas when a song that Loebe had put on about a million high school mix tapes came on the radio. She says, “Suddenly I was transported back in time to the summer I was 17… Before I got home, I’d written Forever Young Forever and the rest of the songs that would make up Blink started spilling out.” Blink reunites Loebe with producer Will Robertson for their first collaboration since 2010’s Americana Top 40 Album, Mystery Prize, which landed on many year-end lists including the Americana Music Association’s Top 100 Albums of the Year. The 11-song collection of new originals is equally inspired by soul, folk and southern rock. Heavy on vibe and light on overdubs, Loebe’s award-winning voice, both as a singer and a songwriter, is masterfully supported by the nuanced real-time performances of a close-knit five piece band.

 

Genna & Jesse (US) am 25. Januar 2017

small-german-flagWir hatten Genna & Jesse schon länger auf unserer Wunschliste für ein Konzert, und das nicht erst seit wir sie im letzten Herbst in einem befreundeten Wohnzimmer live erleben durften. Daher freuen wir uns, dass wir sie nun, nach dem Ausfall unseres ursprünglichen Januar-Konzerts, so kurzfristig buchen und bei uns begrüßen können.

Seit 2009 sind Genna & Jesse ein harmonisches und perfektes Duo. Sie zählen zu den zahlreichen Talenten, die vom Radar der kommerziellen Musikverwertung nicht erfasst werden, da sie nicht aktuellen Trends hinterherlaufen, sondern ihren eigenen Ideen und Überzeugungen folgen. Ihre Musik verbindet Folk und Soul. Ihre Stimmen sind rau und kraftvoll, aber auch zart und zerbrechlich. Das solide Fundament liefert Jesse als Könner an Gitarre und Piano.


flag_uk_smallGenna & Jesse have been on our wishlist for a concert for quite a while and we are therefore very thankful and happy that we were able to book them on short notice after our originally planned January concert was cancelled.

Genna & Jesse are defined by a unique alchemy born of the quirky chemistry, intricate vocal harmonies and ardent storytelling which infuse their songwriting and vibrant performances. With whispers (and sometimes roars) of folk, blue-eyed soul, jazz, blues, torch song, and popular music from the ‘60s and ‘70s, their self-chosen genre “retro soul pop” doesn’t fully encompass what they conjure up in their joyful live shows and sensual, deliberate albums.

 

2016 – ein kurzer Blick zurück

Liebe (Musik-)Freunde,
es ist immer wieder erstaunlich wie schnell so ein Jahr an einem vorüberfliegt und es Zeit ist ein wenig wehmutig zurückzublicken. Auch wenn das Jahr 2016 generell gefühlt kein so tolles war, wenn man alleine sieht wieviele großartige Künstler uns verlassen haben … Lemmy, David Bowie, Prince, Leonard Cohen … so war es in unserer kleinen Wohnzimmerkonzertwelt dennoch ein erfolgreiches und spannendes Jahr. Wir haben so viele Konzerte wie noch nie zuvor veranstaltet (19!) und hatten fantastische Musiker aus aller Welt zu Besuch. Weiter unten findet ihr alle Künstler im Überblick mit Links zu den jeweiligen Webseiten zum evtl. Nachhören oder Wiederentdecken. Ein großer Dank geht auch dieses Jahr natürlich an unsere Gäste: die Stammgäste, die Neueinsteiger und die sporadischen Gäste. Ohne Euch könnte unsere Konzertreihe nicht bestehen. DANKE!

 

Auch für nächstes Jahr werden wir wieder ein spannendes Programm zusammenstellen … wenn auch reduziert auf meist nur ein Konzert pro Monat. Dabei wollen wir auch versuchen eine gute Mischung aus neuen Künstlern und wiederkehrenden Favorites hinzubekommen.

 

Ihr seid doch dabei, oder? Wir freuen uns auf Euch! In diesem Sinne wünschen wir Euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen uns dann hoffentlich am 13. Januar 2017 bei uns im Wohnzimmer wieder!

 

Eure
Karin & Dietmar

 

Künstler 2016

Jan2016 - Steve Folk Jan2016 - Sofia Talvik Feb2016 - Simon Kempston Feb2016 - Carrousel
Mar2016 - Danika + Jeb Mar2016 - Mary Jane Insane Mar2016 - Marian Call Apr2016 - Ana Patan
Apr2016 - Winter Wilson Mai2016 - Lauren Napier Mai2016 - Orit Shimoni Jun2016 - Rob Moir
Jun2016 - Nick Parker Sommerpause Sep2016 - Joanna Weston Sep2016 - Gordie Tentrees
Okt2016 - Adam Burrows Nov2016 - Minnie Birch + Kelly Oliver Nov2016 - Birdeatsbaby Dez2016 - Roxanne de Bastion